Schön, dass du meinen Blog gefunden hast! 

Alles begann im Frühjahr 2014 mit der Vorbereitung auf unsere Hochzeit und meiner Idee das Kuchenbuffet, auf Englisch Candy oder Sweet table, selbst in die Hand zu nehmen und alle Mehlspeisen vorher zu testen. Ich genoss die Zeit des Ausprobieren von Rezepten und Kosten von Süßspeisen aller Art und konnte mich somit jedes Mal wieder auf unseren großen Tag freuen.

Und jetzt, wo unsere Hochzeit gefeiert und mein perfekter Hochzeits-Candy table längst aufgegessen ist, schwirren mir immer noch diverse Ideen im Kopf herum. Und so geht meine Suche weiter, denn Gelegenheiten für einen Candy table kommen immer wieder :o)

Ich koche und backe seit ich mich erinnern kann – angefangen als kleines Mädchen mit einfachen Puddings oder als Küchenhilfe meiner Oma beim Keks backen, Krapfen machen oder Eier ausblasen (für gekratzte Eier zu Ostern). Dabei faszinierte mich immer schon Fingerfood oder andere kleine süße und saure Häppchen am meisten.

Seit dem ich meine bessere Hälfte kennen gelernt habe, beschränkt sich mein Wirken in der Küche immer mehr auf Nachspeisen und Süsses jeder Art. Und ja, ich bin eine von den berufstätigen Frauen, die nach der Arbeit nach Hause kommt und entweder das Essen schon am Tisch steht, oder gerade für mich gemacht wird. Und besser könnt ich es sicher auch nicht! Somit kommen wir uns in der Küche auch meistens nicht in die Quere: mein Spatz kümmert sich um alles Saure und ich um alle süßen Gerichte – und wie gesagt, am liebsten um kleine süße Häppchen. Und viele kleine süße Leckereien ergeben einen Candy table:

Candy table (Sweet table oder Candy bar) ist ein Buffet mit viel kleinem Süßkram. Und dabei sind dem Zucker-Junkie keine Grenzen gesetzt: Zuckerl, Marshmallows, Schlecker, Fruchtgummi, aber auch Cake pops, Cupcakes, Törtchen, Küchlein, Macarons, Pralinen, Cookies und was einem sonst noch so einfällt. Eine Auswahl davon, stilvoll angerichtet und in einem einheitlichen Farbschema, ist das Highlight jeder Hochzeit, Taufe oder anderen tollen Feier.

Seit dem Start meines Blogs und unserem tollen Hochzeits Candy table sind nun ein paar Jährchen vergangen und viele Rezepte geschrieben: Angefangen vom kleinen Keks bis hin zu mehrstöckigen Torten. Stolz bin ich auch auf meine drei mit Silber ausgezeichneten Candy tables auf der Kuchenmesse in Wels (2015/2016/2017).

Ideen für leckere Mehlspeisen hab ich noch genug, also geht meine Reise weiter und

ich freue mich, wenn du mich dabei begleitest,

 Andrea 

P.S. Du hast Fragen zu einem der Rezepte, Anregungen für mich oder möchtest einfach nur Hallo sagen, dann schreib mir via cupcakehexerl@gmail.com und ich melde mich schnellst möglich bei dir.

Impressum & Datenschutz