Noch ein Osterkörbchen, aber essbar :) – Osterkorb Torte

  • Cupcake Hexerl
  • Apr 12, 2020

Frohe Ostern, liebe Leute! 🙂 Heut ist ja ein perfekter Tag zum Nesterl Suchen im Garten und zum Genießen, wie die Natur wächst und gedeiht. Gräser, Blätter, Blüten und Blumen wachsen bei diesen Temperaturen in allen Ecken des Gartens und erfreuen uns (meist 😉 ) mit ihrer Anwesenheit. Und damit starten auch die ersten Obst- und Gemüsesorten ihre Saison 🙂 Ich kann es wiedermal nur schwer erwarten bis Rhabarber, Erdbeeren usw. verfügbar sind, um diese zu leckeren Kuchen, Torten und anderen Süßigkeiten zu verarbeiten.

Also gibt’s heute zur Feier des Tages schon eine Erdbeertorte. Denn neben dem Ostersonntag feiern wir auch den 6. Geburtstag meines süßen Backblogs und dieser Beitrag ist tatsächlich schon der 299. Eintrag! 299 Rezepte und Beiträge zum Thema Backen (selten auch Ausflüge in die saure oder süße, nicht essbare Welt oder auch kulinarische Reiseberichte) und viel tolles Feedback von eurer Seite. Daher ein großes Dankeschön an euch fürs Mitlesen und Nachbacken und natürlich wünsch ich euch allen ein schönes Osterfest mit euren Lieben (auf welchem Weg auch immer). 🙂

 

Osterkorb Torte

(ca. 12-14 Stk.)

.Tortenboden:
150g weiße Kuvertüre
150g Butter
40g Staubzucker
6 Eier
170g Kristallzucker
1 Prise Salz
150g Mehl
.Erdbeer-Mousse:
200g weiße Schokolade
2 Eidotter
50g Zucker
500g Jogurt
1/2 Zitrone (Schale und Saft)
6 Blätter Gelatine
400g Erdbeeren
ev. etwas rosa Lebensmittelfarbe
.Frosting:
100g Schlagobers
150g weiße Schokolade
190g Mascarino
braune Lebensmittelfarbe (fettlöslich!)
Korbtülle
.Deko: 
100g Erdbeeren
100g Heidelbeeren
Blumen Cookies oder ein paar echte Blumen
100g braunen Fondant
4x 10 cm Blumendraht

Für den Biskuitteig Kuvertüre in kleine Stücke schneiden, über Dampf schmelzen lassen und dann zum Auskühlen zur Seite stellen. Zimmerwarme Butter mit Staubzucker schaumig schlagen. Eier trennen und die Dotter einzeln in die Butter-Zuckermasse einrühren. Dann die flüssige Schokolade untermixen. Backrohr auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Eiweiß mit Salz anschlagen, Zucker zugeben und Schnee fertig ausschlagen. Die Hälfte des Eischnees unter die Buttermasse rühren. Mehl einsieben und mixen. Zum Abschluss den restlichen Eischnee unterheben. Eine hohe Tortenform mit 18 cm Durchmesser einfetten und bemehlen. Teig in die Form einfüllen und rund 70 min backen. Gut auskühlen lassen.

Die Cremen verwenden grundsätzlich die gleichen Zutaten, nur werden einmal die Erdbeeren als Püree verwendet und einmal “roh” in Stückchen. Damit folgende Schritte mit jeweils der Hälfte der Zutaten durchführen: 100g Schokolade über Wasserdampf schmelzen. Eidotter mit 25g Zucker schaumig rühren. Dann die geschmolzene Schokolade, 250g Jogurt, die Hälfte der Zitronenschale und des Zitronensaftes untermixen. 3 Gelatine-Blätter in kaltem Wasser einweichen.

Währenddessen alle Erdbeeren putzen, für die rosa Creme gut die Hälfte pürieren, durch ein Sieb streichen und Erdbeermus in einem Topf erhitzen. Sobald das Mus zu köcheln beginnt, die Gelatineblätter zugeben und auflösen. Erdbeermus kurz auskühlen lassen und in die Schokolade-Jogurt-Masse einmixen. Falls vorhanden und die Farbe der Masse noch nicht erdbeerig genug aussieht, etwas rosa Lebensmittelfarbe unterrühren. Creme für ca. 30 min kühlstellen.

Für die Creme mit den Erdbeer-Stückchen ebenfalls die Schokolade über Wasserdampf schmelzen, Eidotter mit Zucker schaumig schlagen. Die geschmolzene Schokolade, Jogurt, Zitronenschale und Zitronensaft unterrühren. Die restlichen Erdbeeren klein schneiden und vorsichtig unter die Masse heben – um diese so wenig wie möglich umzufärben. Creme ebenfalls ca. 30 min kühl stellen.

Den Biskuit nun zweimal waagrecht durchschneiden, den obersten Tortenboden kopfüber in den gesäuberten Tortenrahmen setzen, die rosa Erdbeercreme darauf verteilen und 30 min kühlstellen. Dann den nächsten Biskuitboden darauf setzen und die Creme mit den Erdbeerstücken darauf verteilen, nochmal 30 min kühlen, und anschließend den 3. Tortenboden aufsetzen und dann alles über Nacht kühl stellen.

Und zwei weitere Ding können/sollten an diesem Tag noch vorbereitet werden: Für das Frosting das Schlagobers in einem Topf zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und die Schokoladedrops (oder klein geschnittene Schokolade) einrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Masse gut auskühlen lassen, also ebenso über Nacht. Zweitens die Fondanthenkel der Torte, dafür etwas braunen Fondant zu sechs 20 cm langen, dünnen Fäden ausrollen und je drei verdrehen. Diese an den Enden zusammenbiegen und vorsichtig 10 cm Blumendraht bis zur Hälfte in die entstandenen Henkel einführen. Fondanthenkel zur Seite legen und trocknen lassen.

Am nächsten Tag für das Frosting die vorbereitete Schoko-Sahne-Masse mit dem Mascarino glatt rühren und für etwa 30 min im Kühlschrank vorkühlen. Mit brauner Lebensmittelfarbe einfärben. Bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank parken.

Zusammenstellen der Torte und Deko: das vorbereitete Frosting zu 3/4 in einen Dressiersack mit Korbtülle füllen, den Rest in einen Dressiersack mit einer runden Tüllenöffnung. Nun wird seitlich abwechselnd das Frosting aufgetragen: Erst ein runder, senkrechter Ast, dann in jeder 1., 3., usw. Reihe ein ca. 3 cm Querstreifen. In der Mitte der Streifen einen weiteren, senkrechten runden Ast setzen. Und nun geht es immer gleich weiter: Die versetzten waagrechten Bahnen nun in Reihe 2, 4., usw. ziehen darauf wieder einen senkrechten, runden Ast setzen… Dadurch entsteht ein cooles Korbgeflecht und eine tolle Tortendeko. Für den Abschluss des Korbgeflechtes je 2 dickere Fäden braunen Fondant für den Tortenboden und den Tortenrand oben verdrehen und auf der Torte platzieren. Beeren und Früchte auf der Torte verteilen und ev. mit Blumen oder Blumen Cookies verfeinern.

 

 

 

YOU MIGHT ALSO LIKE