Motivtorte gestalten vs. Fliesen legen – Minnie Maus Torte

  • Cupcake Hexerl
  • Aug 2, 2016
Was hat das Verlegen von Fliesen mit einer Motivtorte gemein? Auf den ersten Blick nicht viel.
Aber wenn man die Umsetzung etwas genauer betrachtet, kommen Gemeinsamkeiten zu Tage: beide benötigen eine Kleber-Schicht um eventuelle Unebenheiten des Untergrunds auszugleichen und die glänzende Oberfläche in ein schönes Bett zu legen. Beim Fliesenlegen nennt man diese Schicht Fliesenkleber, bei einer Torte übernimmt diese Aufgabe die Ganache.
Und aufgetragen wird beides mit Hilfe einer Spachtel und dann schön gleichmässig verteilt – und dabei ist mitgebrachte Erfahrung in beiden Richtungen von Vorteil.
Kurz, Back-Fähigkeiten sind nicht nur zum Kuchen backen da, die praktizierten Fertigkeiten finden auch in manch anderen Anwendungsfällen Verwendung. Aber zugeben, auch wenn Fliesen legen eine willkommene Abwechslung ist, Torten verzieren und Ganache auftragen mach ich dann doch viel lieber – vor allem wenn am Schluss so eine tolle Minnie Maus Torte rauskommt, die auch beim Geburtstagskind gut angekommen ist. :o)
 

Minnie Maus Torte / Schoko-Schokotorte

(ca. 12 Stück)
 
.Ganache:
400g zartbitter Schokolade
200ml Schlagobers
.Biskuitteig:
175 g Halbbitter-Kuvertüre
175 g zimmerwarme Butter
40 g Puderzucker 
7 Eier 
1 Prise Salz
225 g Zucker
175 g Mehl  
.Schokomousse:
2 Eier
15g Staubzucker
100g zartbitter Kuvertüre
100g VM Kuvertüre
2 Blatt Gelatine
390ml Schlagobers (4 cl flüssig + 350ml geschlagen)
.Deko:
750g lila Fondant
etwas weissen Fondant
ein paar Cookie Blumen
ev. Ausdruck Schriftzug
.Minnie Maus:
schwarzen Fondant
hautfarbenen Fondant
etwas weissen, roten Fondant
CMC zum Aushärten des Fondants
.Werkzeug:
Fondant Ausroller
schwarzen Lebensmittel-Farbstift
2 Schaschlik-Spieße
Kreisausstecher
ev. kleiner Blümchen-Ausstecher
Blumendraht

Tag 1: Deko und Ganache vorbereiten
Damit unsere Minnie-Maus auf der Torte stehen bleibt muss sie gut ausgehärtet sein. Daher am besten schon ein paar Tage vor der Torte selbst mit der Minnie Maus beginnen. Dafür sucht ihr euch bitte aus dem Internet eine Vorlage des Minnie Maus Gesichtes. Schwarzen Fondant 2-3 mm dick ausrollen und mit Hilfe der vorbereiteten Schablone 2x den Kopf von Minnie ausschneiden. Dann von der Vorlage die schwarzen Ohren und den Hinterkopf wegschneiden und den Rest auf dem ausgerollten hautfarbenen Fondant auflegen. Minnie Maus Gesicht ausschneiden. Augen und Nase der Schablone ausschneiden und dann aus weissem bzw. schwarzem Fondant ausschneiden. 
Einen der schwarzen Minnie Maus-Köpfe zur Hand nehmen, das hautfarbene Gesicht darauf platzieren, dann die Augen und Nase aufsetzen. Mit schwarzem Fondant 2 ovale Kugel formen und als Pupillen auf die Augen setzen. Mundhöhle aus dem hautfarbenen Fondant ausschneiden. Etwas roten Fondant zu einer Bohne formen und in den Mund als Zunge einsetzen. Mundwinkel, Augen und Augenbrauen mit schwarzem Lebensmittel-Farbstift (nach-)zeichnen. Zweiten Minnie Maus Kopf zur Hand nehmen, die Schaschlik-Spieße darauflegen, und das bereits zusammengesetzte Minnie Maus Gesicht darauf platzieren. Etwas andrücken und dann gut trocknen lassen.
Zum Schluss bekommt unsere Minnie noch das obligatorische Mascherl: Um den Fondant schneller aushärten zu lassen, (lila) Fondant mit etwas CMC verkneten. Daraus einen 25 cm langen und ca. 5 cm breiten Streifen ausrollen. Aus ausgerolltem, weissen Fondant kleine Kreise ausstechen und auf dem lila Fondant platzieren. Vorsichtig Fondant nochmal ausrollen und dadurch die weissen Pünktchen in den lila Fondant eindrücken. Nun zwei Ellipsen aus dem Fondant ausschneiden und die Enden abschneiden. Für die Schleifen der Masche die dünnen Enden der “Ellipsen” um zusammengelegtes Küchenpapier (zum Stabilisieren) schlagen und die dünnen Enden etwas zusammen drücken. Zur Seite legen und trocknen lassen. 
Aus dem restlichen, gepunkteten Fondant ein 1 cm breites Band ausschneiden. Die beiden Schleifen ineinander legen und das kleine Band darum befestigen. Hascherl bis zur Verwendung komplett austrocknen lassen. 
Und weils so gut geklappt hat, die Schritte für das große Torten-Mascherl  mit lila Punkten auf weissem Fondant-Band wiederholen.
Als letztes an diesem Tag noch die Ganache vorbereiten: Schokolade klein hacken, Sahne aufkochen und die Schokoladestückchen zugeben und glatt rühren. Gut auskühlen lassen (über Nacht).
Tag 2: Kuchen backen und Torte zusammensetzen
Für den Biskuitteig die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden, über Dampf schmelzen und dann zum Auskühlen zur Seite stellen. Butter mit Staubzucker schaumig schlagen. Eier trennen und die Dotter einzeln in die Butter-Zuckermasse einrühren. Dann die flüssige Schokolade untermixen.
Backrohr auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Eiweiß mit Salz anschlagen, Zucker zugeben und Schnee fertig schlagen. Die Hälfte des Eischnees unter die Buttermasse rühren. Mehl einsieben und mixen. Zum Abschluss den restlichen Eischnee unterheben. 
Tortenform mit 20 cm einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig einfüllen und 60 min backen. Sobald fertig gebacken, den Schoko-Biskuit aus dem Rohr nehmen und gut auskühlen lassen.
Für die Schoko-Mousse Zartbitter und Vollmilch Schokolade  gemeinsam über Dampf schmelzen. Gelatine in kaltem Wasser aufweichen. Dann Eier ebenfalls über Dampf anschlagen, Staubzucker zugeben und 5 min weiter schlagen. 40 ml Schlagobers erwärmen, die Gelatine ausdrücken und in der heissen Sahne auflösen.
Vorsichtig die geschmolzene Schokolade und die aufgelöste Gelatine in die Eiermasse rühren. Das restliche Schlagobers steif schlagen und dann ebenfalls unter die restliche Masse heben. 20 min im Kühlschrank vorkühlen.
Zusammensetzen der Torte: Den Biskuitteig 2x durchschneiden. Ersten Boden wieder in die Tortenform setzen. Die Hälfte der Schoko-Mousse darauf verteilen, dann nächsten Boden, und wieder mit Mousse bestreichen. Letzten Boden aufsetzten und die Torte mindestens 3 Stunden kühl stellen.
Sobald die Mousse “gefestigt” ist, den Tortenring entfernen und die überstehende Creme an auf der Tortenseite verstreichen. Dann die Ganache auftragen und auf allen Seiten der Torte verteilen und glatt streichen. Torte über Nacht im Kühlschrank parken.
Wer seine Torte auf einem Cake board präsentieren will, sollte jetzt dieses mit passendem Fondant eindecken.
Tag 3: Torte mit Fondant eindecken und dekorieren
Torte aus dem Kühlschrank holen und 20 mins akklimatisieren lassen. Lila Fondant ausrollen und die Torte damit eindecken. Weisse Fondant-Punkte ausstechen und auf der Torte verteilen. 
Weisses Fondant-Band mit lila Punkten vorbereiten (Anleitung siehe oben), etwas antrocknen lassen und dann rund um die Torte aufstellen. Vorbereitetes Mascherl als Abschluss, vorne hinsetzen.
Um die lila (Mädchen)-Torte perfekt zu machen, gibts noch ein paar lila Blümchen aus Fondant und Cookies auf die Torte.
Für die kleinen Fondant-Blümchen lila Fondant dünn ausrollen und mit einem kleinen Blumen-Cutter entsprechende Formen ausstechen. Diese auf grünen Blumendraht stecken und mit einer kleinen Kugel aus weissem Fondant den Blütenstamm in die Mitte setzen.
Alle Schätze (Blumen, Minnie Maus, ev. Namen und Jahreszahl des Geburtstagskind schreiben, ausdrucken oder aus Fondant formen) auf der Torte platzieren und dann frohes Feiern. 
Happy birthday, Sophia!

YOU MIGHT ALSO LIKE