Was flattert hier im Frühlingswind? – Schmetterlings Cookies

  • Cupcake Hexerl
  • Jun 18, 2017
Auch wenn uns die Sonne schon mit warmen Temperaturen verwöhnt und die Tage sommerlich anmuten, befinden wir uns astronomisch noch immer im Frühling. Erst am 21. Juni, wenn die Sonne über dem nördlichen Wendekreis steht, endet der Frühling und beginnt der Sommer.
Das Fest der Sommer-Sonnenwende, und damit den längsten Tag des Jahres auf der Nordhalbkugel, feiern wir gerne mit Sonnwendfeuern – ursprünglich um böse Geister zu vertreiben.
Bevor nun also der Frühling endet, präsentiere ich heute noch den letzten Teil meines Blumenwiesen Candy tables. In diesem Sinne:
“Was flattert, was flattert im Frühlingswind ?
Ein Schmetterling, ein Schmetterling flattert im Frühlingswind. …”

 

Schmetterlings Cookies

(ca. 10 Stk.)
.Cookie Teig:
115g Butter
60g Staubzucker
1/2 TL Vanilleextrakt
1 Zitrone
1 Eidotter
190g Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Natron
15g Stärke
1 TL Rosmarin
.Royal icing:
200g Royal Icing Instant Mix (z.B. von Squires Kitchen)
oder siehe Icing mit Ei und Staubzucker
gelbe, blaue, rote und orange Lebensmittelfarbe
Ivory Airbrush Farbe
.Equipment:
Keksausstecher Schmetterling
10 Holz-Stiele
1-2 Schreibtüllen mit 2 mm Öffnung
1 Schreibtülle mit 1 mm Öffnung
Airbrush-Set oder essbarer Glitzerspray
 
Für den Cookie-Teig die zimmerwarme Butter mit Staubzucker cremig rühren. Schale der Zitrone abreiben und Saft auspressen, Zesten zur Seite stellen. Den Zitronensaft und das Vanilleextrakt unter die Butter-Zucker-Masse mixen. Eidotter zugeben und wieder gut verrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Salz, Natron, Stärke und die Zitronenzesten, sowie den feingehackten Rosmarin vermischen und ebenfalls in den Teig einrühren. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht im Kühlschrank anziehen lassen.
Am nächsten Tag Cookie-Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsflache ca. 4 mm dick ausrollen und mit einem Keks-Ausstecher 20 Schmetterlinge ausstechen.
Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Auf die Hälfte der Schmetterlinge einen Holz-Spieß platzieren und leicht eindrücken. Jeweils einen weiteren Teig-Schmetterling auflegen und leicht andrücken. Die Cookies ca. 15 min im Gefrierschrank parken. Dann 15 min gold-braun backen und anschließend gut auskühlen lassen.

Icing Glasur zubereiten:

Hinweis: Für das Royal Icing verwende ich einen Instant Mix, der gut haltbar ist und viel besser portionierbar als die Zubereitung mit frischem Eiweiß. (Anleitung für Icing mit Eiweiß, siehe Royal icing mit Ei und Staubzucker)
150g Royal Icing Mix in eine Schüssel füllen und nun Tropfen-weise Wasser zugeben. Masse immer wieder gut durchrühren. Die perfekte Konsistenz zum Aufspritzen hat das Icing, wenn ein dünner gezogener Faden für 8-10 sek. nicht auseinander rinnt. Icing in 4 (oder geplante Anzahl an Farben) Portionen teilen, mit den Lebensmittelfarben einfärben und ca. 5 min. anziehen lassen. Nun erstes, gefärbtes Icings in einen Dressiersack mit 2 mm Schreibtülle füllen, die anderen Icing-Schüsseln mit Frischhaltefolie abdecken.
Nun die Konturen des oberen Flügelteiles vorzeichnen, dann diese mit Icing auffüllen. Icing zurecht rütteln und ggf. Bläschen entfernen. Kurz antrocknen lassen, dann in gleicher Weise die unteren Flügelhälften mit Icing ausfüllen. (Nicht vergessen, in der Mitte etwas Platz für den Schmetterlings-Körper lassen.) Nun Schmetterlinge mit verschiedenen Flügel-Farben vorbereiten.
Cookies ein paar Stunden (ev. über Nacht) trocken lassen.
Für den perfekten Schmetterlings-Touch, bekommen die Schmetterlinge nun einen leichten Schimmer verpasst: Erst aus Papier eine (ungefähre) Schablone der Flügel ausschneiden, diese dient zum Abdecken des Cookies, um diesen nicht auch einzufärben). Diese an den Cookie halten und mit elfenbein (oder silber) Farbe besprühen (via Airbrush oder mit essbaren Farbspray). Ein paar Minuten trocknen lassen.
Im letzten Schritt bekommen die Schmetterlinge noch einen Körper und ein Muster. Dafür noch mal etwa 50g (weißen) Icing Mix mit ein paar Tropfen Wasser anrühren. Nach ein paar Minuten Wartezeit das Icing in einen Dressiersack mit Schreibtülle (1 mm Durchmesser) füllen. Kringel, Punkte, Blumen, usw. auf die Schmetterlings-Flügel zeichnen. Einen großen Klecks Icing für den Kopf platzieren und etwas trocknen lassen. Dann den Körper und die Fühler ergänzen, wieder trockenen lassen. Abschließend noch Zickzack-Muster auf den Köper setzen und das Icing und unsere Schmetterlinge gut aushärten lassen.

YOU MIGHT ALSO LIKE