Fliegenpilz Cake pops

  • Cupcake Hexerl
  • Apr 7, 2019

Was f├╝r ein aufregendes Wochenende. ­čÖé ­čśë Ich bin noch immer geflasht von den Eindr├╝cken der Kuchenmesse und dem zugeh├Ârigen Wettbewerb. Und dass am Ende eine Gold Auszeichnung f├╝r meinen Sweet table Feengarten herausgekommen ist, ist der Wahnsinn. Aber von vorne:

Von Anfang an war f├╝r mich klar, dass ich wieder in der Kategorie Sweet table mitmachen w├╝rde: eine Komposition aus jeweils vier Cupcakes, Cookies und Cake pops. Und die einzige Kategorie bei der Messe, wo auch der Geschmack der Wettbewerbsst├╝cke eine Rolle spielt. Zu Weihnachten konkretisierte sich die Richtung in welche mein Wettbewerbsst├╝ck gehen w├╝rde und frohen Mutes startete ich mit, wie passend, Fliegenpilz-Cake pops-Gl├╝cksbringer ins neue Jahr. Damit war das erste Testessen gut ├╝ber die B├╝hne gegangen und ich konnte mein erstes Hackerl unter eine der Komponenten setzen. Nur wie sollte der Rest aussehen bzw. schmecken? Es folgten einige Wochen des Gr├╝belns und Antesten von verschiedensten Cookie-Varianten und schlie├člich (ich glaub es war mittlerweile schon M├Ąrz geworden) kam mir die Idee, wenn schon H├Ąuschen, warum dann nicht gleich Lebkuchen-H├Ąuser.

Also Pilz-Cake pops und Lebkuchen-H├Ąuser, was passt dann noch zu einem Feengarten: Blumen und Pflanzen; Sukkulenten w├Ąren sch├Ân, aber schwierig mit Creme umzusetzen und zu viel Fondant auf den Cupcakes kommt auch nicht gut… also doch Blumen und passend zum Fr├╝hling mit Rhabarber-Geschmack. Soweit so gut, am Wochenende vor der Kuchenmesse hatte ich also alle 3 Komponenten definiert, getestet, meine Lebkuchen-H├Ąuser in Arbeit und die Deko auch zu einem Gut-Teil schon vorbereitet.

Damit ging’s in Finale und in den Tagen vor der Kuchenmesse wurden die Cake pops mit Kokos Kuchen vorbereitet. Am Tag vor der Messe hatte ich frei, um die Cupcakes so sp├Ąt wie m├Âglich machen zu k├Ânnen. In den Tag startete ich, aber mit dem Glasieren der Cake pops und damit begannen meine Problemchen: Was tun, wenn sich die Lebensmittelfarbe nicht komplett in der Schokolade aufl├Âst? Mit Abk├╝hlen und Aufw├Ąrmen der Masse hatte ich wenig Erfolg, also Plan├Ąnderung, Farbschattierungen auf den Pilzkappen bewusst nutzen und mit Glitzer betonen bzw. kaschieren. Mittag hatte ich endlich Zeit um mich um die Muffins zu k├╝mmern, am Nachmittag folgten die letzten Handgriffe bei meinen Lebkuchen-H├Ąuschen bei Deko und zu guter Letzt wurden die St├╝tzen montiert.

Mit kleinen Dekoarbeiten verflog die Zeit und am Abend konnte ich mich dann endlich um das Cupcake Frosting k├╝mmern. Alles fein, w├Ąre ich nicht erst um kurz vor Mitternacht drauf gekommen, dass die Frosting-Masse f├╝r die 5 Cupcakes nie und nimmer ausreichen w├╝rde. Die Entscheidung Schlaf vs. neue Creme war schnell entschieden, und mit ein paar kurzen Ruhephasen, w├Ąhrend das Frosting ausk├╝hlte, ging’s durch die Nacht – die um 5:45 ja wieder zu Ende war, um rechtzeitig um 07:45 f├╝r die Abgabe meines guten St├╝ckes in Wels zu sein.

Also, alles in allem keine “gmahde Wiesn” (wie bei uns so sch├Ân gesagt wird), daher freu ich mich um so mehr, dass es schlussendlich zu Gold gereicht hat oder mit den Worten eines lieben Freundes, die Aufnahme in den Zuckerb├Ącker Olymp ist geschafft. ­čÖé

 

Fliegenpilz Cake pops

(18 Stk.)

.Kokoskuchen (f├╝r 2x 18 Stk.):
125g Butter
125g Zucker
2 Eier
200g Mehl
1/2 P├Ąckchen Backpulver
100g Kokosraspeln
165ml Kokosmilch
.Frosting:
40g Butter
80g Staubzucker
125g Frischk├Ąse
45g Mandelkrokant
.Deko:
340g Candy melt
etwas Pflanzenfett
violette, gr├╝ne Lebensmittelfarbe (fettl├Âslich)
Glitzerstaub Silber
etwas wei├čer Fondant
kleine, bunte Zuckerblumen
Zuckerkleber
18 Cake pop Stiele

F├╝r den Kokoskuchen zimmerwarme Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln zugeben und untermischen. In einer weiteren Sch├╝ssel Mehl, Backpulver und die Kokosraspeln vermischen. Trockene Zutaten abwechselnd mit der Kokosmilch unter die Butter-Zucker-Masse r├╝hren. Kastenform einfetten und Mehl ausstreuen. Backrohr auf 170┬░C vorheizen und den Kuchen ca. 60 min backen. Gut ausk├╝hlen lassen.

Kuchen halbieren, die eine H├Ąlfte verwenden wir gleich, die andere gerne einfrieren und bei Gelegenheit als Kuchen oder f├╝r weitere Cake pops verwenden. Kuchen entrinden, sodass ca. 320g Kuchen ├╝brig bleiben, dann zerkr├╝meln. Zimmerwarme Butte mit Staubzucker cremig r├╝hren. Den Frischk├Ąse zugeben und glattr├╝hren. Kuchenbr├Âsel und Mandelkrokant unter die Frischk├Ąse-Staubzucker-Masse r├╝hren und f├╝r 60 min k├╝hl stellen.

Den gek├╝hlten Teig in je 30g schwere Portionen teilen und Kugeln formen. Diese wieder 60 min k├╝hl stellen und anschlie├čend in Pilzform bringen: Teig-Kugel ungef├Ąhr in der Mitte zwischen den Fingern drehen und vorsichtig eindr├╝cken (Stamm formen). Auf der Oberseite die Mitte zu einem Spitz ausformen. Nochmal 60 min k├╝hl stellen.

200g des wei├čen Candy melts ├╝ber Dampf schmelzen. Dann mit Pflanzenfett zu einer d├╝nn-fl├╝ssigen Masse verr├╝hren. Die Stiele ca. 1/2 cm tief in die Glasur eintauchen, abtropfen lassen und sehr vorsichtig von unten in die Pilz-Rohlinge schieben. Auf den Kopf stellen und 15 min im K├╝hlschrank trocknen lassen.

Sobald die Schokolade fest geworden ist, die Cake pops wieder aus der K├╝hlung holen und ca. 20 min akklimatisieren. Cake Pops in die Glasur tunken und vorsichtig drehen, um sie ├╝berall mit Schokolade zu bedecken. Mit leichtem Schlagen gegen den Stiel die ├╝bersch├╝ssige Glasur abtropfen lassen, drehen und die Abtropfstelle gl├Ątten. Cake Pop-Glasur bei Raumtemperatur aush├Ąrten lassen. Das restliche fl├╝ssige Candy melt mit violetter Lebensmittelfarbe einf├Ąrben und die Cake pops bis zum Rand der Pilz-Kappe in die Glasur tunken. Cake pops vollst├Ąndig aush├Ąrten lassen und in der Zwischenzeit, falls nicht gekaufte zur Hand, kleine, bunte Zuckerblumen aus Fondant basteln.

Pilz-Kappen mit Glitzer best├Ąuben. Wei├čen Fondant d├╝nn ausrollen und kleine Punkte ausstechen/ausschneiden. Diese nun mit einer sehr kleinen Menge Zuckerkleber auf den Pilz-Kappen verteilen. Das restliche Candy melt ├╝ber Dampf schmelzen, mit Pflanzenfett strecken und mit gr├╝ner Lebensmittelfarbe einf├Ąrben. In einen Dressiersack mit Schreibt├╝lle f├╝llen und am unteren Ende des Pilzstammes Gras auftragen. Die vorbereiteten Zuckerblumen darauf anbringen/ankleben.

YOU MIGHT ALSO LIKE